Mein Sportprogramm bis 2018

6h Sport pro Woche im Jahresdurchschnitt

In der Reha habe ich gelernt, dass man durch Ausdauersport die Medikamentendosis halbieren kann.

Mein Personal Trainer Dr. Michael Dörr hat mir empfohlen, mindestens 4 besser 6 h Sport pro Woche zu leisten, um medikamentenfrei zu werden. Hier mein Programm seit April 2014 (Q1 2014 nur 4h/Woche)

  1. Mo 1,5 h Rudern, Zumba, High Speed Roping
  2. Di 1,0 h Body Skills
  3. Mi 1,0 h Deep Work
  4. Do 1,5 h Rudern, Zumba, High Speed Roping
  5. Fr 1,5 h Tanzsport oder Rudern, Zumba, High Speed Roping im wöchentlichen Wechsel
  6. So 0,5 h Butterfly-Schwimmen

Meine Frau und ich tanzen im Jahr auf ca. 6 Bällen zw. 3 und 5h und diversen Tanztees. In unserem Wohnort vermeide ich Autofahren und ersetze es bei schönem Wetter durch strammes Walking. Schaffe ich aus beruflichen Gründen meine Wochenration nicht, mache ich Jogging (im Sommer als Waldlauf zum Waldschwimmbad, im Winter Fitness Center).

Darüber führe ich ein Sporttagebuch mit wöchentlicher und quartärlicher Auswertung. Aufgrund beruflicher Gründe ausgefallene Termine müssen ersetzt werden, um den Schnitt zu halten.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen:
Haltet durch und bleibt dran.

Diesen eisernen Willen kann man mit den STRATEGIE kompakt-Methoden entwickeln.

Die 1. Etappe wurde am 04.05.2015 genommen: Mein Herz hat sich vergrößert (Remodeling) und die Herzschwäche (s. mein Sportprogramm) kompensiert.
Medikamentenfreiheit und Top-Werte wurden an diesem Tag vom Kardiologen und Sportarzt Dr. Andreas Suska, Heidelberg/Walldorf bestätigt.
Warum 2018? Lt. meinem Personal Trainer Dr. Michael Dörr benötigt der Körper für den dauerhaften Aufbau der neuen Kraft 4 bis 7 Jahre (ähnlich Entzug Nikotin).