Institut

Institut für Mittelstandsstrategien – die Werkzeugmacher

Viele Methoden und Werkzeuge werden seit Jahrzehnten in Konzernen genutzt, sind aber für den Mittelstand bisher unerschwinglich gewesen.

Auch wenn der Kern dieser Hilfsmittel für den Mittelstand hilfreich ist, wurde durch Beraterkonzerne der Aufwand künstlich aufgeblasen, um möglichst Umsätze in Millionenhöhe generieren zu können. Häufig wurde sich daher auf die Analyse beschränkt, die alleine nichts nutzt.
Keine Paralyse durch Analyse : Umsetzung ist wesentlich anspruchsvoller und das, was der Mittelstand will

net mulle, werke [1]

Das Institut für Mittelstandsstrategien hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Nützliches zu identifizieren und auf die Belange des Mittelstandes abzuspecken.

Dabei wird Überflüssiges eliminiert, Gutes ggf. modifiziert und es entstehen neue, pragmatische Werkzeuge wie z.B. das Benefit Points-Schätzverfahren.

Besonderes Augenmerk wird auf das Auslagern von Prozessen gelegt, die nicht zu den Kernkompetenzen des jeweiligen Unternehmens gehören und der Aufbau von Lizenzsystemen. So kann beispielsweise für Vertriebs- oder Verwaltungsarbeitsplätze das gesamte IT-Management als IT-Flatrate ausgelagert werden.

Diese strategischen Stoßrichtungen stehen nicht nur dem Mittelstand, sondern sogar jedem Einzelunternehmer preiswert und auf Wunsch auch nur temporär zu Verfügung.

Im Bereich Unternehmensnachfolge werden wir Ihren guten Unternehmensnamen garantiert erhalten, falls Sie Ihr Unternehmen aus dem Bereich Industrieautomation an unsere Mittelstandsholding United Brands verkaufen.

Die am Institut entwickelten, Dienstleistungsprodukte aus der kompakt-Reihe sind im Markt eingeführt und unter der Dr. Hellmann Unternehmensgruppe zusammengefasst.

In Anerkennung der von ihm am Institut für Mittelstandsstrategien im Dienste der Wissenschaft geleisteten Arbeit wurde ihm der verliehene Doktorgrad der RWTH Aachen mit einer Silbernen Doktorurkunde erneuert.

Dieses hochverdichtete und pragmatische Wissen wird in folgender Form angeboten: