oft gefragt

F?

Was macht eigentlich so ein Strategietrainer?

A.

Zunächst ist er kein Berater sondern Trainer. Er entwickelt keine Konzepte sondern trainiert die 1. und 2. Führungsebene in betriebswirtschaftlicher Selbsterkenntnis und Selbsthilfe.

Es geht darum unternehmerische Ziele zu setzen und diese Ziele sicher zu erreichen.

F?

Worum geht es bei STRATEGIE kompakt?

A.

Strategieentwicklung und -umsetzung für prozess- und/oder mitarbeiterorientierte Mittelstandsunternehmen mit mehr als 150 Mitarbeitern.

Sie erarbeiten sich erprobte und effiziente Stoßrichtungen für Ihre Strategieumsetzung (Beispiele):

  • Expansion in neue Märkte
  • Expansion durch neue Produke
  • Strategische Allianzen
  • Auslagern von Nicht-Kernkompetenzen

Bei optimalem Einsatz der knappen Mittel erreichen Sie den größtmöglichen Effekt.

Das Ergebnis ist ein qualitätsgesicherter Umsetzungsfahrplan, der über zwei unabhängige Methoden erfolgsgeprüft wird und den Sie ohne Hilfe von fremden Beratern selbst umsetzen können.

F?

Wie läuft es ab?

A.

Drei wichtige Säulen werden bearbeitet:

Erprobte, effiziente Werkzeuge werden in 3 – 5 Trainingsblöcken vorgestellt und an Ihre  besonderen Anforderungen angepasst. Die Erstbenutzung der Werkzeuge erfolgt unter  Anleitung eines praxiserfahrenen Trainers, der Moderation sowie die Qualitätssicherung  übernimmt.

Ihre Führungskräfte erhalten Projektaufgaben,  die sie selbständig in einem Zeitraum von ca. 2 – 3 Monaten erledigen.

Ein Wartungsvertrag zur jährlichen Auditierung der Umsetzung sichert die Nachhaltigkeit.

Hier finden Sie weitere Details zum Ablauf.

F?

Welche Werkzeuge kommen zum Einsatz?

A.

Wie alle großen Beratungskonzerne setzt STRATEGIE kompakt auch auf die PIMS-Methode. Diese seit den 60er Jahren international bewährte Methode deckt jedoch nur ca. 40 % der STRATEGIE kompakt-Methode ab. Viele bekannte Werkzeuge wurden modifiziert und es wurden spezielle entwickelt.

F?

Wie sichern Sie die Umsetzung?

A.

Der Umsetzungsfahrplan
  • Die Festlegung strategischer Zielrichtungen
  • Ein umsetzungsverantwortlicher Projektleiter
  • Die Ableitung konkreter Maßnahmen
  • Die Priorisierung der Maßnahmen
  • Die Definition zu erzielender Kennzahlen
  • Kennzahlen pro Quartal = Zielvereinbarungen für die Führungskräfte
  • Alle Maßnahmen werden auf Erfolgsfaktoren  verdichtet.
  • Mitteleinsatz nach genau definierten Kostenarten
  • Auf Wunsch ist jede Führungskraft über eine Ziel vereinbarung am Umsetzungserfolg beteiligt.

F?

Warum sollten wir uns für STRATEGIE kompakt entscheiden?

A.

  1. Training zur Selbsthilfe statt Beratung
  2. Umsetzung steht im Vordergrund, nicht die  Analyse
  3. Viel praxiserprobtes Wissen
  4. Standardisierter Prozess (ähnlich ISO) wird  implementiert.
  5. Der Prozess wird von Ihren Führungskräften und Mitarbeitern gelebt und jährlich auditiert.

F?

Was kostet es?

A.

Unser Honorar beträgt je nach Trainingstiefe zwischen 3 – 10 Tagessätze vor Ort.

Die Projektaufgaben erfordern von Ihren Führungskräften während der Projektlaufzeit einen Mehraufwand von 10 – 20 %.